Kurz erklärt: Height Map

Nutze die Height Map, um noch gezielter an deiner Schlaghöhe zu arbeiten. Setze dir für deine Übungen gewisse Höhen zum Ziel und kontrolliere sie anschließend in der App.

Wir alle wissen wie schwierig Gegner zu bespielen sind, die dir ständig heavy auf die Rückhand spinnen oder wie frustrierend es sein kann, schon wieder nur ins T-Feld gespielt zu haben. Mit einer guten Höhe über dem Netz, bekommen wir mehr Länge in unsere Schläge, die so automatisch unangenehmer für unseren Gegner werden.

height-map

Setze dir für deine Übungen gewisse Höhen zum Ziel und kontrolliere sie anschließend in der App. Analog zu Zielfeldern auf dem Platz kannst du dir hier Zielzonen in etwa einem, zwei, drei und vier Metern über dem Netz vorstellen.

⚠️ Achtung: In der Navigationsleiste über der Height Map wählst Du die Schläge aus, die dir angezeigt werden sollen. Nicht wundern: Schläge, die Du in dieser Session nicht gespielt hast, werden logischerweise ohne Daten angezeigt.

Diese Informationen stellt dir die Height Map zur Verfügung:

  • Durchschnittliche Schlaghöhe:  Aller Schläge des ausgewählten Typs über die gesamten Session hinweg (in Matches auch die deine*s*r Spielpartner*in).
  • Absolute Höhenverteilung: Anzahl der Schläge in den verschiedenen Zonen über dem Netz.
  • Prozentuale Höhenverteilung: Anteile aller Schläge in den verschiedenen Zonen über dem Netz. 

☝🏼 Übrigens: Mit einem Klick auf die Map kannst Du auch hier zwischen verschiedenen Ansichten wählen. Von der prozentualen Verteilung deiner Schläge kommst Du nun zu einer absoluten Visualisierung aller Schläge. Die grün eingefärbten Punkte geben alle Bälle im Feld, die Roten alle im Aus an. Schläge, die ins Netz gingen, werden auch hier rot mit einem weißen x angezeigt. 

 

view-height-map

☝🏼Übrigens: In Matches beziehen sich alle angezeigten Statistiken auf das gesamte Spiel. Um die Höhenverteilung nur für bestimmte Sätze zu analysieren, nutze den Satzfilter. Swipe herunter und markiere die Sätze, die in die Statistiken einfließen sollen.

set-filter

💡Tipp: Setze dir oder deinen Spieler*innen bei Übungen im Free Play kleine Ziele. Spielt z.B. möglichst viele Vorhände in die Zone zwischen 1-2m. Anhand der absoluten Verteilung könnt ihr Euch selbst überprüfen. Kleine Challenges mit direktem Feedback in der App bereichern doch das Training. So macht das Lernen mehr Spaß. 

💡 Tipp: Spannend ist es immer auch dann, wenn ihr den Einfluss der Schlaghöhe auf andere Bereiche eures Spiels überprüft. In Drills könnt ihr super schauen, wie sich die Drill Scores einzelner Durchgänge in Abhängigkeit gesetzter Höhenziele unterscheiden.