Match-Modus: Statistiken wie bei den Grand Slams

Im Match-Modus zählt die Wingfield Box euer Ergebnis automatisch mit und liefert euch, neben allgemeinen Schlagauswertungen, auch match-spezifische Statistiken.

Unsere Match-Auswertung gibt dir einen möglichst schnellen Überblick darüber, was gut lief und worauf Du beim nächsten Mal besser achten solltest. Gründe für Sieg oder Niederlagen kannst Du oftmals direkt aus deinen Aufschlag- und Return-Quoten sowie den gewonnen Aufschlag- und Return-Punkten ableiten. Auch die Anzahl der Winner und (Doppel-)Fehler ist für eine erste Einordnung entscheidend.

Auto Scoring liefert dir match-spezifische Statistiken

Die Wingfield Box kann den Spielverlauf anhand bestimmter Ereignisse im Match nachvollziehen und so das Spielergebnis und dazu passende Match-Statistiken rekonstruieren. Achte im Match-Modus auf die folgenden Dinge, damit dir das System akkurate Auswertungen bereitstellen kann:

  • Spielt euch VOR dem Start des Match-Modus ein: Andernfalls könnte das Einspielen schon zum Match gezählt werden. 
  • Befolgt die Tennisregeln: Wechselt nur bei ungeraden Spielständen die Seiten, nehmt keine Bälle an, die klar ins aus fliegen würden und haltet euch an die korrekte Reihenfolge beim Aufschlag. 
  • Klickt beim Seitenwechsel den Button an der Wingfield Box: Damit das Klicken nicht vergessen wird und es nicht zu Missverständnissen kommt, bestimmt eine Person von Euch, die für den Seitenwechsel zuständig ist.
  • Bälle nach dem Punktgewinn nicht weiterspielen: Beendet eine Rallye schnellstmöglich, nachdem ihr einen Ball „Aus“ gegeben habt, damit die Box nicht davon ausgeht, dass ihr den Fehler ignoriert habt.
  • Spielt Bälle zwischen den Punkten nicht über dem Kopf zurück: Die Übergabe könnte sonst als Aufschlag erkannt und als neuer Punkt gewertet werden.
  • Spielt das Aufschlagspiel zu Ende: Und beendet das Match nicht mitten im Spiel (z.B. bei 30:30).

⚠️ Achtung: Solltest Du nach dem Match nicht auf die Match-Statistiken und dein Highlight Video zugreifen können, konnte die Wingfield Box das Ergebnis nicht vollständig rekonstruieren. In diesem Fall wird dir dennoch die reduzierte Auswertung aus dem Freeplay zur Verfügung gestellt. 

Neben den genannten Punkte, könnten auch die allgemeinen Einflussfaktoren auf das Tracking Grund hierfür gewesen sein. 


Fehleranfälligkeit mit der Schlagauswertung analysieren

Für die unterschiedlichen Schläge findest Du tiefergehende Head-2-Head-Statistiken in den Tabs Aufschläge, Returns, Grundschläge und Volleys. Damit Du dich schnell zurechtfindest, folgt der Aufbau der jeweiligen Schlagauswertungen immer dem gewohnten Schema:

  • Allgemeine Analyse: Wie viele Punkte / Fehler habe ich mit dem jeweiligen Schlag gemacht?
  • Platzierung: Hatte ich eine gute Länge in meinen Schlägen?? Wo habe ich mir die meisten Fehler geleistet? 
  • Geschwindigkeit: Wie hart waren meine Schläge (im Maximum und im Durchschnitt)?
  • Höhe: Hatte ich eine gute Höhe in meinen Schlägen (grüne Zone)? Wie risikoreich habe ich gespielt (rote Zone)? 

Technik und Taktik mit im Videoplayer analysieren

Für Matches stehen dir im Videoplayer zusätzliche Analysetools zur Verfügung. Lass Pausen zwischen den Punkten automatisch überspringen und spare dir so nerviges Scrollen. Navigiere stattdessen Punkt für Punkt zu den kritischen Phasen im Match und schaue, wie Du dich taktisch verhalten hast.

☝🏼Übrigens: Deine schönsten Rallies werden dir im Anschluss automatisch in einem kurzen Highlight-Clip zusammengeschnitten. Teile ihn mit deinen Freunden! Dieser unfassbare Vorhand-Winner sollte schließlich niemandem vorenthalten bleiben! 😉